Versandkostenfrei ab 50€
Da uns jeder Kunde am Herzen liegt, gibt es bei Taste of Koroni keinen Mindestbestellwert. Ab einem Bestellwert von € 50 fallen auch keine Versandkosten innerhalb von Deutschland an.
Köstlichkeiten von Manufakturen
Die Produktpalette von Taste of Koroni steht für hohe Qualität. Die authentischen Produkte werden mit viel Liebe und Sorgfalt in familiären Betrieben in Griechenland hergestellt.
Exklusive Produkte aus Griechenland
Unsere Produkte werden nach originalen Rezepturen und unter Verwendung regionaler Zutaten hergestellt. Unsere Philosophie ist es nur hochwertige Lebensmittel anzubieten.

2. Die Region – Messenien

von Taste of Koroni  | 7. Oktober 2018

Messenien ist eine Landschaft mit bewegter Geschichte, die von der Antike bis in die Moderne reicht. Es ist eines der fruchtbarsten Regionen Griechenlands. Das Landschaftsbild wird geprägt durch Olivenhaine, Orangen- und Zitronenplantagen sowie malerische Strände.

Region Messenien, Peloponnes, Griechenland

Die Region Messenien wurde nach der Prinzessin Messini aus Argos benannt Bildquelle. © f8grapher/shutterstock

Messenien - Eine Fassettenreiche Region

Nach einer Legende wurde die antike Landschaft nach der Prinzessin Messini aus Argos benannt, die sich vor 5.000 Jahren hier angesiedelt hatte. Auch der legendenumwobene König Nestor residierte als König von Pylos in der Region Messenien. Bereits zur Zeit der mykenischen Kultur während der späten Bronzezeit erlebte die Region eine Blütezeit. Pylos war für lange Zeit das unumstrittene Zentrum des gesamten Reiches.

Nach der Zerstörung im Jahr 1.200 v. Chr. folgte mit den sogenannten "Dunklen Jahrhunderten" eine geheimnisumwitterte Zeit. Aus dieser Epoche gibt es nur wenige archäologische Funde und nahezu keine schriftlichen Quellen. Die Zwistigkeiten mit Sparta führten zum Ersten Messenischen Krieg.

Der Zweite Messenischen Krieg endete mit der Eroberung der Stadt Eira im Jahr 631 v. Chr. Es folgten viele Jahrhunderte in denen kriegerische Auseinandersetzungen nahezu an der Tagesordnung waren. 146 v. Chr. wurde das Römische Reich zur dominierenden Macht. Nachdem erst die Ostgoten und um 600 n. Chr. die Slawen marodierend durch die Region Messenien zogen, war die Geschichte des antiken Messenien an ihrem Ende angelangt.

Mit der Gründung des neuen Griechenlands wurde Messenien 1833 zu einer Präfektur. Im Jahr 2010 kam es im Zuge der Verwaltungsreform zu einer Fusion von heute lediglich noch sechs Gemeinden (Dytiki Mani, Ichalia, Kalamata, Messini, Pylos-Nestoras und Trifylia) und Messenien wurde Regionalbezirk.


Landwirtschaft in der Region Messenien

Die Region Messenien ist in ganz Griechenland für den Anbau von landwirtschaftlichen Erzeugnissen wie Feigen, Orangen und Melonen bekannt. Der fruchtbare Boden und das ganzjährig milde Klima in Griechenland schaffen ideale Bedingungen für eine ertragreiche Landwirtschaft. Viele Erzeuger verkaufen ihr frisch geerntetes Obst und Gemüse in kleinen Ständen am Straßenrand.

Auch die aus dieser Region stammenden Oliven erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Insbesondere das delikate Olivenöl, welches aus den ausgezeichneten Koroneiki Oliven gewonnen wird, ist neben der Kalamata Olive und Feigen eines der beliebtesten und bekanntesten Erzeugnisse dieser Region.

Region Messenien - Voidokilia von der New York Times unter die Top Ten der schönsten Strände der Welt gewählt - Costa Navarino

Die Region Messenien - "Voidokilia" von der New York Times unter die TOP 10 der schönsten Strände der Welt gewählt. Bildquelle: © Artem Mykhailichenko/fotolia

"Voidokilia" TOP 10 in the world - Traumhafte Strände

Neben der malerischen Landschaft finden Sie in der Region Messenien auch eine Reihe feinsandiger Strände. Eine der schönsten Destinationen ist der weltbekannte Strand von Voidokilia. Vor einigen Jahren wurde er von der New York Times sogar unter die Top Ten der schönsten Strände der Welt gewählt.


Kalamata – Zentrum der Region Messenien

Das Zentrum des Regionalbezirks Messenien ist die Stadt Kalamata. Sie ist der größte Hafen der Region mit rund 70 000 Einwohnern. Die berühmte Olivensorte Kalamon welche hier zuhause ist verdankt der Stadt ihren Namen. Neben der sehenswerten Altstadt welche sich im nördlichen Teil Kalamatas befindet, verfügt der Ort über viele Sehenswürdigkeiten wie die Kirche Agion Apostolon und die Burg aus dem 13. Jahrhundert.

Im südlichen Teil Kalamatas befindet sich die große Hafenanlage sowie ein schöner Yachthafen. Über die große Promenade erreicht man den kilometerlangen Sandstrand, hier verbringen die Einheimischen ihre Mittagspause, welche in den Sommermonaten aufgrund des heißen Klimas in der Region Messenien länger ausfällt.

In den Abendstunden erwacht die Stadt zum Leben, zahlreiche Tavernen, Bars laden hier mit großen Angeboten an kulinarischen Genüssen zum Verweilen in entspannter Atmosphäre ein.

Im Ionischen Meer vor der Küste von Messenien befindet sich das Calypsotief. Es ist mit 5.267 m unter dem Meeresspiegel die tiefste Stelle im Mittelmeer.

Jeden Mittwoch und Samstag findet in den Morgenstunden direkt unterhalb der Burg ein großer Wochenmarkt statt, hier bieten Bauern aus der Umgebung ihre frischen Erzeugnisse an.